Lesen Sie zuerst die Wörter laut und möglichst schnell vor.
Dann nennen Sie im gleichen Tempo nacheinander die Farben der Wörter.

gelb gelb blau blau
gelb grün grün rot
rot weiß gelb blau
blau schwarz weiß grün
rot grün grün gelb

Quelle: Wie Werbung wirkt – Erkenntnisse des Neuromarketing, Christian Scheier, Dirk Held, Rudolf Haufe Verlag, 2007, S. 62

Bei Letzterem kommen fast alle Menschen ins Stocken, da die Wortbedeutung und die tatsächliche Farbe unstimmig
sind. Nichts anderes geschieht bei Unternehmens- und Markenkommunikation, wenn Botschaften und Form nicht
durchgängig übereinstimmen. Das unbewusste Verankerte kollidiert mit dem Bewussten.
Um erfolgreich zu kommunizieren, müssen folglich beide Ebenen stimmig angesprochen werden.

zurück

KontaktLinksEnglishImpressum